Sie befinden sich hier: Home

Aktuelle Ausstellung in den Räumen der Internationalen Kinesiologie Akademie: Träumen heißt durch den Horizont blicken

Künstlerin: Ingeborg Kempf


Das Malen gehört zum Leben der Ingelheimer Künstlerin Ingeborg Kempf und die Kunst lässt sich nicht mehr wegdenken.

Fast täglich steht sie an der Staffelei, dies dient der Entspannung, der Freude und lässt sie Eindrücke verarbeiten, die zum Beispiel in der Natur und auf Reisen gesammelt wurden.

Ihre große Liebe gehört der Aquarellmalerei. Aber da das einzig Stetige der Wandel ist, besuchte sie Seminare und Akademien wie z.B. die Rheinhessen Akademie oder die Kunstakademie Bad Reichenhall, ihre Werke waren in zahlreichen Ausstellungen zu sehen und sie erweiterte kontinuierlich ihr Repertoire an Techniken wie Acryl, Collagen, Spachteltechnik. Neue Einflüsse und Praktiken lassen ihre Bilder leben.

Sie überlässt dem Betrachter, ihre Werke zu interpretieren und zu spüren. Sie empfieh - lt, sich in die Bilder hineinzudenken, bei manchen sogar ein bisschen hineinzuträumen. Bei Collagen fasziniert sie vor allem, dass sich nicht alles auf den ersten Blick erschließt, sondern der Betrachter das Gesamtbild auf sich wirken lassen soll um dann – nach und nach – die Kleinigkeiten und versteckten Elemente zu entdecken und sich in Gedanken auf seine eigene Inspirations-Reise zu begeben.

Oft schöpft sie die Ideen aus der Natur, so können Blumen, Wiesen, das Meer, die Sonne oder Landschaften aus der Heimat Quellen der Ruhe und Inspiration sein. Diese Ideen nimmt sie in sich auf, verarbeitet sie dann mit Hingabe auf den Leinwänden bis das fertige Werk entstanden ist. Auch möchte die Künstlerin das kunstinteressierte Publikum anregen; und wie wäre es, nach der Betrachtung gegebenenfalls wieder zu tanzen, zu lachen, auf einer Wiese zu stehen, Blumen zu sammeln oder zu verschenken, zu atmen oder seine Seele in der Natur baumeln zu lassen.

Manchmal genügt ein kurzer Augenblick, um die Wunder der Natur zu begreifen.